Herzlich willkommen beim Kreismusikverband Trier-Saarburg e.V.

 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Dringender Aufruf und Werbung für das MusicCamp im Herbst!

Leider haben wir aktuell noch zu wenige Anmeldungen für diese Ferienfreizeit. Ohne eure Hilfe und deutlich mehr Anmeldungen eurer Musikjugend müssten wir diese Ferienfreizeit leider absagen.

Die geringen Kosten pro Teilnehmer von 80,- Euro für eine Woche Jugendherberge und Orchester konnten wir nur mit massiver Unterstützung und vielen Fördergeldern realisieren.
Diese Gelder würden uns bei Absage dann alle verloren gehen und auch im nächsten Jahr nicht mehr zur Verfügung stehen.
Sollten hingegen die Corona-Umstände das Projekt noch stoppen, können wir die Fördermittel zumindest auch im neuen Jahr noch einsetzen.
Die geltenden Corona-Auflagen zum Schutz der Teilnehmer werden wir selbstverständlich erfüllen.

Wir appellieren daher nochmal dringend an alle Vereine und Musiker: motiviert eure Musikjugend mitzumachen.
Anmeldunterlagen: MusicCamp 2021-Flyer.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Einladung zur Jahreshauptversammlung des KMV Trier-Saarburg e.V.

Nachdem im Jahr 2020 unsere Hauptversammlung auf Grund der Pandemielage nicht stattfinden konnte, haben wir für den Herbst 2021, nach aktuellem Stand, die Möglichkeit unsere Versammlung einzuberufen.
Wir laden daher hiermit alle Mitglieder des KMV zur diesjährigen JHV ein:
Termin: 03. Oktober 2021, 10:00 Uhr
Ort: Siebenbornhalle, 54429 Mandern


Der KMV Trier-Saarburg e.V. übermittelt die Geschäftsberichte aus den Bereichen Kasse, Geschäftsführung, Lehrgangswesen, Kreisorchester und Kreismusikjugend. Ebenfalls planen wir Änderungen und Ergänzungen unserer Satzung zu beschließen. Die geplanten Änderungen gehen den Vereinen vorab noch per eMail zu. Sollten Sie die geplanten Änderungen zudem in Papierform benötigen, senden wir Ihnen diese auf Bitten gerne auch nochmals gesondert zu. Im Anschluss an die Berichte erfolgt die Neuwahl des Vorstandes.
vorläufige Tagesordnung
Wir würden uns freuen, Vertreter aller Vereine in Mandern begrüßen zu können. Ihre Delegiertenkarten sowie weiteres Infomaterial erhalten Sie zu Beginn der Veranstaltung.
Anträge an die Versammlung richten Sie bitte ausschließlich in schriftlicher Form bis zum 18.09.2021 an die Geschäftsstelle.
Die Auflagen der dann geltenden Corona-Verordnung sind zu beachten.
Insbesondere benötigen wir beim Einlass Ihren Impf-/Genesenennachweis oder ein gültiges negatives Testergebnis nach Vorgabe der Corona-Verordnung. Wir bitten während der Veranstaltung aus Rücksicht Maske zu tragen.
Vor Ort werden wir keine Corona-Selbsttests anbieten. Die Durchführung der Tests für eine unbekannte Vielzahl von Gästen ist zeitlich, räumlich und organisatorisch für uns nicht möglich.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ü-30 Seminar im Herbst 2021

Nach den erfolgreichen Seminaren in der Vergangenheit, veranstaltet der Kreismusikverband nun in diesem Jahr wieder ein Wochenendseminar für Musikerinnen und Musiker ab 30 Jahre. Wir wollen hiermit bewusst, nach den Pandemieeinschränkungen und neben unseren vielfältigen Jugendveranstaltungen, auch gezielt ein Angebot für Erwachsene schaffen und erfahrenen Musikerinnen und Musikern dabei nach langer Corona-Zwangspause neue Motivation und das Erlebnis des Musizierens in einem großen Seminarorchester bieten.
Termin: 05- 07. November
Ort: Jugendherberge Echternach
Abschlusskonzert: 07. November 2021 um 16.00 Uhr
für das wir noch eine geeignete Location und einen gastgebenden Verein suchen.

Der Teilnehmerbeitrag beläuft sich mit Übernachtung auf 50 Euro pro Person, ohne Übernachtung auf 30 Euro. (Dank der großzügigen Unterstützung durch die Sparkasse Trier zur Bewältigung der Corona-Auswirkungen der Vereine konnten wir den Teilnehmerbeitrag um 50% reduzieren).
Geprobt wird ein gemischtes Programm mit Werken aus vielen verschiedenen Sparten. Neben dem musikalischen Aspekt ist natürlich auch das gemeinschaftliche Erlebnis ein wichtiger Bestandteil des Wochenendes. Der Kontakt der Musiker/innen und damit auch der Vereine soll wieder gefördert und ausgebaut werden. Daher hoffen wir auf viele Teilnehmer/innen aus vielen verschiedenen Vereinen.

Zur Anmeldung nutzen Sie bitte dieses Anmeldeformular.
Anmeldungen per Post an: Rainer Serwe, Balthasar-Fischer Straße 4, 54634 Bitburg
oder per Mail an: rainerserwe@web.de

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Hilfen und Rabatte der Sparkassenversicherung für unsere Vereine

Hilfen für Musikvereine - Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V. und SV SparkassenVersicherung schnüren Maßnahmenpaket als Corona-Hilfe für Musikvereine
Vereine mussten im letzten Jahr hohe wirtschaftliche Einbußen erfahren, die Reserven und Rücklagen sind vielerorts aufgebraucht, da die Einnahmen von ausgefallenen Konzerten, Events und privaten Feiern fehlen. Damit ist inzwischen die Existenz vieler Vereine bedroht. Die Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V. und die SV SparkassenVersicherung haben daher nun ein umfangreiches Maßnahmen-Paket geschnürt.
Presse-Meldung des BDMV

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Neue Corona-Verordnung [26. CoBeLVO gilt ab dem 12. September 2021]

26. Corona-Verordnung ab dem 12.09.2021
Aktuelle Infos der Landesregierung

Der Landesmusikrat hat die 26. Verordnung für uns Laienmusiker zusammengefasst: Landesmusikrat zur 26.CoBeLVO (PDF)

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

13.7.2021

Hinweise zur aktuellen Situation, aufbereitet durch den Landesmusikrat RLP.

Das Ministerium für Wissenschaft und Gesundheit hatte zur vorhergehenden 24. Corona-Landesbekämpfungsverordnung im Hinblick auf die Musik erläuternde Hinweise gegeben, die folgende Regelungen konkretisieren:

  • Beim Auftrittsbetrieb/bei Konzerten der professionellen Musik als auch in der Breiten- und Laienkultur ist auf der Bühne kein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.
  • Beim Probenbetrieb in der Breiten- und Laienkultur mit bis zu 25 Teilnehmenden (ohne Genesene und Geimpfte sowie ohne Kinder der anwesenden Hausstände bis einschließlich 14 Jahre) entfällt der Mindestabstand von 1,5 Metern.
  • Das Publikum kann bei Veranstaltungen in Gruppengrößen von bis zu 25 Personen ohne Einhaltung des Mindestabstands zusammensitzen.

Diese Regelungen bleiben auch nach dem 23.8.21 mit der 25. CoBeLVO so bestehen.

Bitte lesen Sie hierzu auch die Erläuterungen des Ministeriums für Wissenschaft und Gesundheit:

=============================

Für den Auftrittsbetrieb (sowohl professionelle Musik als auch der Breiten- und Laienkultur) sind in der 24. CoBeLVO keine besonderen Schutzmaßnahmen angeordnet. Die Musikerinnen und Musiker bzw. Sängerinnen und Sänger auf der Bühne dürfen sich bei Auftritten ohne Einhaltung eines Mindestabstands untereinander auf der Bühne aufhalten. Der Veranstalterin oder dem Veranstalter bleibt es gleichwohl unbenommen, strengere Schutzvorkehrungen durch ein eigenes Hygienekonzept anzuordnen.

Es ist aber zu berücksichtigen, dass für den Probenbetrieb der Breiten- und Laienkultur besondere Regeln gelten: Hier gibt es eine Personenzahlbegrenzung von 50 Personen, darüber hinaus gelten das Abstandsgebot nach § 1 Abs. 2 Satz 1 der 24. CoBeLVO, die Maskenpflicht (außer am Platz), die Pflicht zur Kontakterfassung sowie im Innenbereich bei aerosolgenerierenden Tätigkeiten (bspw. Gesang oder auch bei Blasinstrumenten) die Testpflicht (vgl. § 15 Abs. 2 der 24. CoBeLVO). Die Testpflicht entfällt für Geimpfte oder Genesene. Da Zusammenkünfte bis zu 25 Personen (ohne genesene Personen und geimpfte Personen sowie ohne Kinder der anwesenden Hausstände bis einschließlich 14 Jahre) ohne Einhaltung des Abstandsgebots zulässig sind (vgl. § 2 Abs. 1 der 24. CoBeLVO), müssen jedoch bei einer solchen Gruppengröße der gemeinsam Probenden die Abstände nicht eingehalten werden.

Allein für die Zuschauerinnen und Zuschauer von Kulturveranstaltungen gelten gemäß § 15 Abs. 1 und Abs. 3 der 24. CoBeLVO die Regelungen des § 3 der 24. CoBeLVO („Veranstaltungen“). Die danach jeweils anzuwendenden Regelungen sind davon abhängig, ob die Veranstaltung in geschlossenen Räumen oder im Freien stattfindet und wie viele Zuschauerinnen und Zuschauer daran teilnehmen. Bei allen Veranstaltungen in diesem Sinne gilt für die Zuschauerinnen und Zuschauer das Abstandsgebot des § 1 Abs. 2 Satz 1 der 24. CoBeLVO. Grundsätzlich muss zwischen allen Personen ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden. Dies kann bei Veranstaltungen, bei denen Personen sitzen, so erfolgen, dass zwischen den Personen jeweils ein Sitzplatz frei bleibt und die Sitzplätze in den jeweiligen Reihen versetzt angeordnet werden ("Schachbrett"). Zusammenkünfte von bis zu 25 Personen (ohne genesene Personen und geimpfte Personen sowie ohne Kinder der anwesenden Hausstände bis einschließlich 14 Jahre) sind von der Einhaltung des Abstandsgebots befreit (vgl. § 2 Abs. 1 der 24. CoBeLVO). Das bedeutet: Personen, die gemeinsam die Veranstaltung besuchen, dürfen bis zu dieser Gruppengröße zusammensitzen, ohne dass sie untereinander den Mindestabstand einhalten müssen. Zu anderen Personen außerhalb dieser gemeinsamen Gruppe muss der Mindestabstand hingegen beachtet werden. Eine gemeinsame (Voraus-)Buchung für das gemeinsame Sitzen ist nicht mehr erforderlich, wohl aber ein beabsichtigter gemeinsamer Besuch der Veranstaltung. Damit ist umgekehrt ausgeschlossen, dass die Veranstalterin oder der Veranstalter wahllos einzelne Besucherinnen und Besucher bis zu eine Gruppengröße von 25 Personen zusammen platziert.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Vereinskultur in der Pandemie unterstützen - Stiftung „Zukunft in Trier-Saarburg“

Die Stiftung „Zukunft in Trier-Saarburg“ hat ein besonderes Hilfsprogramm aufgelegt.
Die Corona-Pandemie trifft viele Vereine auch im Landkreis Trier-Saarburg sehr hart. Veranstaltungen dürfen nicht stattfinden ebenso wie Trainingseinheiten, Proben und andere Aktivitäten. Dies kann nicht nur zu finanziellen Engpässen führen. Wenn das Vereinsleben momentan brach liegen oder stark eingeschränkt werden muss, so kann sich dies – wenn auch individuell unterschiedlich – auf den Alltag der Mitglieder auswirken, die sich hier normalerweise einbringen und die die Vereinstätigkeit stark vermissen. Um die Vereinskultur zu unterstützen, hat die Stiftung „Zukunft in Trier-Saarburg“ ein Hilfsprogramm für Vereine aufgelegt. Das Kuratorium der Stiftung hat einen Rettungsschirm mit einem Volumen von 50.000 Euro beschlossen. Bei Bedarf kann der Betrag möglicherweise noch erhöht werden.
Weitere Infos auf der Internet-Seite des Kreises Trier-Saarburg: Vereinskultur stützen - Stiftung „Zukunft in Trier-Saarburg“

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Offener Brief an den Kreis Trier-Saarburg und die Gemeinden

In einem Offenen Brief möchte der KMV auf die aktuelle Situation der Vereine hinweisen und den Landrat, die Verbandsbürgermeister sowie die Bürgermeister und Ortsvorsteher bitten, wo nötig helfend und wohlwollend zu unterstützen.
Auch wenn derzeit der Probebetrieb verordnungsbedingt wieder ruht, so haben viele Vereine auch in der Zeit davor Schwierigkeiten Corona-Verordnungskonforme Probemöglichkeiten zu schaffen. Dies gefährdet, neben den fehlenden Einnahmen, den Bestand der Vereine akkut.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Hilfe für unsere Musikvereine in der Corona-Pandemie

Seit dem 3.5.2020 sind nun auch wieder einige Unterrrichtsformen der Musikinstrumentenausbildung gestattet. Einzeln oder zu zweit kann wieder das Musizieren in Rheinland-Pfalz erlernt werden. Wichtig ist, dass Hygienemaßnahmen und Schutzkonzepte gelten.
Die im Zuge der Pandemie-Bekämpfung ausgefallenen Veranstaltungen und Konzerte sind verbunden mit massiven finanziellen Ausfällen für die gesamte Kulturlandschaft. Auch die Musikvereine sind davon nicht verschont. Gleichzeitig laufen alle finanziellen Verpflichtungen der Vereine weiter. Dies führt u.U. bei vielen Vereinen zu finanziellen Notlagen. Das hat auch die Landesregierung so erkannt und möchte Hilfen bereitstellen.
Das Land Rheinland-Pfalz gibt auf seiner Internetseite bekannt, dass ein Schutzschild von 10 Millionen Euro für Vereine und Organisationen geplant ist: wir-tun-was.rlp.de
Weiterhin hat die Volksbank Trier eG ein Corwdfunding-Projekt für Vereine aufgelegt: www.volksbank-trier.de
Die Seite "FokusKultur-RLP" des Landes Rheinland-Pfalz gibt ebenfalls Hilfestellungen und hat Maßnahmen vorbereitet: www.fokuskultur-rlp.de
Auch eine weiter Seite des Landes RLP widmet sich der Corona-Panemie und der Auswirkung auf die Kulturszene: corona.rlp.de
Auch wir haben einige Informationen zusammengetragen: Infos zu Coronahilfen

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Corona-bedingt: D-Lehrgänge verschoben / JHV verschoben

13.3.2020: Auf Grund der heute für unsere Region empfohlenen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Viren-Verbreitung, werden auch wir die nicht zwingend notwendigen Veranstaltungen absagen oder verschieben!
Nicht stattfinden werden daher bis auf weiteres die Termine der D-Lehränge. Sobald sich die Lage verändert, werden wir die Teilnehmner per Mail darüber informieren, wann die Termine nachgeholt werden.
Ebenso wird der Termin der JHV des KMV (geplant für den 29.3.2020) verlegt werden. Auch hier werden wir den Vereinen den neuen Termin bekannt geben, sobald wir wieder Planungssicherheit haben.

Zum Umgang mit ggf. erhaltenen Fördermitteln informiert der BMCO "Bundesmusikverband Chor & Orchester e.V.":
Die Fördermittel des Bundes werden mit der Maßgabe bereitgestellt, Kultur zu fördern und Sie vor Ort bei Ihren Projekten finanziell zu unterstützen. Kulturstaatsministerin Frau Monika Grütters versprach Kultureinrichtungen und Künstlern dazu am 11. März 2020 Unterstützung: „Wir müssen auf unverschuldete Härten und Notlagen reagieren und sie ausgleichen. Das muss uns nicht nur die Wirtschaft, sondern auch unsere durch die Absagen schwer gebeutelte Kulturlandschaft wert sein“, so Grütters. Sollten aufgrund eines dringenden Verdachts auf das COVID-Virus ein Probenwochenende, eine Ferienfreizeit, einzelne Proben oder Seminare nicht stattfinden können, werden wir uns dafür einsetzen, dass die zum Zeitpunkt der Ausgabe als notwendig anzusehenden Kosten als zuwendungsfähig anerkannt werden. Diese können dann beim Abschlussbericht eingereicht werden. Ausgaben, die mit dem Wissen entstehen, dass das Projekt im geplanten Zeitraum nicht stattfinden kann, können in keinem Fall anerkannt werden. Eine Verschiebung Ihres Projekts über den bisher genehmigten Bewilligungszeitraum hinaus ist leider nicht möglich. Sollten Sie in den kommenden Wochen Verträge oder Reservierungen vereinbaren, empfehlen wir IHnen, eine entsprechende Rücktrittsversicherung abzuschließen, sodass die eventuell anfallenden Stornokosten abgedeckt sind.

Hinweis: Der Deutsche Musikrat bittet Veranstalter*innen darum, bis zum 31. März 2020 die konkreten Auswirkungen von COVID-19 unter https://www.surveymonkey.de/r/XZJSKBZ mitzuteilen, um konkrete Forderungen an die Politik stellen zu können.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Neu - unsere "Suche-Biete-Börse" - wer will inseriert hier!

Sie verkaufen eine Tuba oder suchen einen Dirigenten? Nutzen Sie unsere neu eingerichtete Börse und inserieren Sie ganz einfach und kostenlos. Hier





SParkasse-Trier


40Jahre KMV Trier-Saarburg