Herzlich willkommen beim Kreismusikverband Trier-Saarburg e.V.

 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Stellenausschreibung

Der Kreismusikverband Trier-Saarburg e.V. Dachverband aller Blasmusikvereinigungen und Spielmannszüge im Kreis Trier-Saarburg und der Stadt Trier sucht zum 01.07.2021 eine/n neue/n Leiter/in der Geschäftsstelle auf der Basis eines 450 € Minijobs in Homeoffice.

Neben der Beherrschung von MS-Office, sind berufspraktische Erfahrungen und Kenntnisse im Bereich von ehrenamtlich strukturierten Verbandsorganisationen im Kulturbereich wünschenswert.

Sie organisieren in Zusammenarbeit mit dem Vorstand das Sekretariat des Verbandes mit folgenden Arbeiten:

  • allgemeine Sekretariatsarbeiten
  • Vorbereitung von Sitzungen
  • Erstellen von Protokollen
  • Bearbeitung von Ehrungsanträgen
  • Rechnungserstellung
  • Pressearbeit / Veranstaltungsinfos
  • Unterstützung bei Vorbereitungen von Seminaren
  • Ausschreibung von Lehrgängen

Die Probezeit beträgt 3 Monate, Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 10.06.2021 Gerne auch per Mail an den

Kreismusikverband Trier-Saarburg e.V.
Geschäftsstelle
Hermann-Josef Stolz
Kapellenstr. 28
54317 Thomm

buero@kmvtriersaarburg.de

Für Ihre Rückfragen und eine erste Kontaktaufnahme stehen wir Ihnen gerne per E-Mail zur Verfügung.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

SPOT ON! - Die 2. Serie an Webinaren kommt!

Bereits die erste Serie unserer Webinar-Reihe "SPOT ON!" hatte über 400 Teilnehmer aus mehr als 50 Vereinen des KMV und auch weit darüber hinaus. Viel Lob und der große Wunsch nach "Mehr", haben uns natürlich angespornt. Hier ist nun die 2. Serie an Webinaren für euch.
Alles, was ihr selbst dazu braucht, ist ein Tablett, PC oder Smartphone.
Die Workshops richten sich an alle Musikerinnen und Musiker sowie Dirigenten unserer Vereine und werden von professionellen Dozenten durchgeführt.
Die Teilnahme ist für alle Webinare kostenfrei. Alle Webinare finden immer sonntags von 10 Uhr bis etwa 12 Uhr online statt.
(Die Webinare werden nicht aufgezeichnet! Wer nicht dabei ist, verpasst was.)
25.4. Spot on Fagott (Wilma Koch) - Fagott spielen trotz Corona
02.5. Spot on Marches are Music (Stefan Kollmann) - Tipps zur besseren Präsentation von Konzertmärschen
09.5. Spot on Latin Percussion (Stefan Kickertz ) - Congas, Claven & Cascara, wie bitte?
16.5. Spot on Bläserklasse (Sebastian Pesch Moderation) - Austausch und Impulse
23.5. Spot on Swing- & Jazzstilistik (Carlos Wagner) - Anfänge der Improvisation
30.5. Spot on Partiturstudium (Rainer Serwe) - Musik lesen und verstehen
06.6. Spot on Drumset (Michael Stein) - pimp my Musikvereinsrhythmus
13.6. Spot on Trompetenmythen vs. Fakten (Daniel Ackermann) - Was beim Trompeteüben und -spielen wirklich weiterbringt
    
Anmeldungen zu den Workshops bitte an rainerserwe@web.de
Hier noch der Flyer: Spot-on 2. Serie der KMV Workshops
Unser besonderer Dank gilt an dieser Stelle auch nochmals der Stiftung Zukunft des Kreises Trier-Saarburg, mit dessen finanzieller Unterstützung diese Webinar-Reihe erst möglich wurde.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Vereinskultur in der Pandemie unterstützen - Stiftung „Zukunft in Trier-Saarburg“

Die Stiftung „Zukunft in Trier-Saarburg“ hat ein besonderes Hilfsprogramm aufgelegt.
Die Corona-Pandemie trifft viele Vereine auch im Landkreis Trier-Saarburg sehr hart. Veranstaltungen dürfen nicht stattfinden ebenso wie Trainingseinheiten, Proben und andere Aktivitäten. Dies kann nicht nur zu finanziellen Engpässen führen. Wenn das Vereinsleben momentan brach liegen oder stark eingeschränkt werden muss, so kann sich dies – wenn auch individuell unterschiedlich – auf den Alltag der Mitglieder auswirken, die sich hier normalerweise einbringen und die die Vereinstätigkeit stark vermissen. Um die Vereinskultur zu unterstützen, hat die Stiftung „Zukunft in Trier-Saarburg“ ein Hilfsprogramm für Vereine aufgelegt. Das Kuratorium der Stiftung hat einen Rettungsschirm mit einem Volumen von 50.000 Euro beschlossen. Bei Bedarf kann der Betrag möglicherweise noch erhöht werden.
Weitere Infos auf der Internet-Seite des Kreises Trier-Saarburg: Vereinskultur stützen - Stiftung „Zukunft in Trier-Saarburg“

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Offener Brief an den Kreis Trier-Saarburg und die Gemeinden

In einem Offenen Brief möchte der KMV auf die aktuelle Situation der Vereine hinweisen und den Landrat, die Verbandsbürgermeister sowie die Bürgermeister und Ortsvorsteher bitten, wo nötig helfend und wohlwollend zu unterstützen.
Auch wenn derzeit der Probebetrieb verordnungsbedingt wieder ruht, so haben viele Vereine auch in der Zeit davor Schwierigkeiten Corona-Verordnungskonforme Probemöglichkeiten zu schaffen. Dies gefährdet, neben den fehlenden Einnahmen, den Bestand der Vereine akkut.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Neue Corona-Verordnung [19. CoBeLVO gilt ab dem 24. April 2021] - Eingeschränkter Probebetrieb je nach Inzidenz gestattet.

19. Corona-Verordnung ab dem 24.04.2021
Aktuelle Infos der Landesregierung

Der LMR hat die aktuelle 19. Verordnung für uns Laienmusiker zusammengefasst: Landesmusikrat (PDF)


Liebe Musikerinnen und Musiker,
seit dem 2.11.2020 bis auf weiteres ist die Probenarbeit im Verein leider untersagt.
Je nach regionaler Inzidenz soll jetzt nach und nach auch das öffentliche Freizeit-Leben wieder ermöglicht werden.
Erste zaghafte Möglichkeiten zeigt uns der LMV-RLP in der Zusammenfassung der aktuellen 17. Corona-Verordnung des Landes RLP auf seiner Homepage auf. Sowohl bei Probebetrieb als auch im Einzelunterricht gibt es erste Öffnungen.
Bitte bleiben Sie gesund!

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Hilfe für unsere Musikvereine in der Corona-Pandemie

Seit dem 3.5.2020 sind nun auch wieder einige Unterrrichtsformen der Musikinstrumentenausbildung gestattet. Einzeln oder zu zweit kann wieder das Musizieren in Rheinland-Pfalz erlernt werden. Wichtig ist, dass Hygienemaßnahmen und Schutzkonzepte gelten.
Die im Zuge der Pandemie-Bekämpfung ausgefallenen Veranstaltungen und Konzerte sind verbunden mit massiven finanziellen Ausfällen für die gesamte Kulturlandschaft. Auch die Musikvereine sind davon nicht verschont. Gleichzeitig laufen alle finanziellen Verpflichtungen der Vereine weiter. Dies führt u.U. bei vielen Vereinen zu finanziellen Notlagen. Das hat auch die Landesregierung so erkannt und möchte Hilfen bereitstellen.
Das Land Rheinland-Pfalz gibt auf seiner Internetseite bekannt, dass ein Schutzschild von 10 Millionen Euro für Vereine und Organisationen geplant ist: wir-tun-was.rlp.de
Weiterhin hat die Volksbank Trier eG ein Corwdfunding-Projekt für Vereine aufgelegt: www.volksbank-trier.de
Die Seite "FokusKultur-RLP" des Landes Rheinland-Pfalz gibt ebenfalls Hilfestellungen und hat Maßnahmen vorbereitet: www.fokuskultur-rlp.de
Auch eine weiter Seite des Landes RLP widmet sich der Corona-Panemie und der Auswirkung auf die Kulturszene: corona.rlp.de
Auch wir haben einige Informationen zusammengetragen: Infos zu Coronahilfen

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Corona-bedingt: D-Lehrgänge verschoben / JHV verschoben

13.3.2020: Auf Grund der heute für unsere Region empfohlenen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Viren-Verbreitung, werden auch wir die nicht zwingend notwendigen Veranstaltungen absagen oder verschieben!
Nicht stattfinden werden daher bis auf weiteres die Termine der D-Lehränge. Sobald sich die Lage verändert, werden wir die Teilnehmner per Mail darüber informieren, wann die Termine nachgeholt werden.
Ebenso wird der Termin der JHV des KMV (geplant für den 29.3.2020) verlegt werden. Auch hier werden wir den Vereinen den neuen Termin bekannt geben, sobald wir wieder Planungssicherheit haben.

Zum Umgang mit ggf. erhaltenen Fördermitteln informiert der BMCO "Bundesmusikverband Chor & Orchester e.V.":
Die Fördermittel des Bundes werden mit der Maßgabe bereitgestellt, Kultur zu fördern und Sie vor Ort bei Ihren Projekten finanziell zu unterstützen. Kulturstaatsministerin Frau Monika Grütters versprach Kultureinrichtungen und Künstlern dazu am 11. März 2020 Unterstützung: „Wir müssen auf unverschuldete Härten und Notlagen reagieren und sie ausgleichen. Das muss uns nicht nur die Wirtschaft, sondern auch unsere durch die Absagen schwer gebeutelte Kulturlandschaft wert sein“, so Grütters. Sollten aufgrund eines dringenden Verdachts auf das COVID-Virus ein Probenwochenende, eine Ferienfreizeit, einzelne Proben oder Seminare nicht stattfinden können, werden wir uns dafür einsetzen, dass die zum Zeitpunkt der Ausgabe als notwendig anzusehenden Kosten als zuwendungsfähig anerkannt werden. Diese können dann beim Abschlussbericht eingereicht werden. Ausgaben, die mit dem Wissen entstehen, dass das Projekt im geplanten Zeitraum nicht stattfinden kann, können in keinem Fall anerkannt werden. Eine Verschiebung Ihres Projekts über den bisher genehmigten Bewilligungszeitraum hinaus ist leider nicht möglich. Sollten Sie in den kommenden Wochen Verträge oder Reservierungen vereinbaren, empfehlen wir IHnen, eine entsprechende Rücktrittsversicherung abzuschließen, sodass die eventuell anfallenden Stornokosten abgedeckt sind.

Hinweis: Der Deutsche Musikrat bittet Veranstalter*innen darum, bis zum 31. März 2020 die konkreten Auswirkungen von COVID-19 unter https://www.surveymonkey.de/r/XZJSKBZ mitzuteilen, um konkrete Forderungen an die Politik stellen zu können.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Neu - unsere "Suche-Biete-Börse" - wer will inseriert hier!

Sie verkaufen eine Tuba oder suchen einen Dirigenten? Nutzen Sie unsere neu eingerichtete Börse und inserieren Sie ganz einfach und kostenlos. Hier





SParkasse-Trier


40Jahre KMV Trier-Saarburg